Search By Tag:
Noch keine Tags.
Stay In The Know:

Schau in mein Land


Schau durch mein Fenster weit hinaus ins Land

Und sieh die dunkeln Wolken dort

Sie kommen aus Hadern, Gedanken nur,

Wie sie sich ballen und halten ihre nasse Last.

Sieh auch den Wind, der sie über Berge treibt

Das ist mein immer wacher Bruder

Getrieben, sein kaltes Brausen lässt mich weiterziehn

Zu schnell um Verse mitzunehmen.

Schau in mein Land , dort draußen in der Sonne

Spielt ganz allein ein Kind und scheu

Verlässt es heute seine Zuflucht im Haselreich

Hüpft auf einem Bein den Weg hinab zum Bach.

Und siehst du die weichen Halme, die es pflückt

Um eine Krone zu binden, feines Blondhaar fliegt

Genug für ganze Gärten, genug um hundert Seelen

Zu schmücken mit Einfachheit und Mutters sanfter Hand.

Was siehst du dort hinter Hecken und Grün-

Tiere weiden auf hartem Grund und suchen mich

Sie folgen mir und drängen sich um meine braunen Beine

Vertrauen auf den mondgelockten Stirnen.

Sieh auch die Stadt mit ihren Schluchten am Abend

Und hörst du die Musik – wie all die Lieder die ich liebte

Durch die Gassen eilen von Bar zu Bar, eine Parade

Und schwellen immer lauter zu mir hin.

Und dort am Kai wo die Nacht beginnt, am Rand steht

Einsam ein Poet und suchend schickt er seinen Blick

Über die Fluten- er findet nicht den Weg nach Hause und

Wankt im Morgenlicht den Liedern hinterher.

#poesie